My Blog

Weihnachtskonzerte in Pfeffingen 1.12. und in Birsfelden 2.12.2012

Unter der Leitung des armenischen Dirigenten Gevorg Gharabekyan konzertierte das Ensemble Montalegre in Pfeffingen und in Birsfelden. Zu Beginn des Konzertes standen drei Tänze aus der Heimat des Dirigenten auf dem Programm, die die Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher in festliche Stimmung zu versetzen konnten.

Emilie Haudenschild interpretierte danach in famoser Art das weniger bekannte Violinkonzert in d-Moll von Felix Mendelssohn. In den langsamen lyrischen Passagen des mittleren Satzes vermochte die Solistin mit zarten Tönen und wunderbaren Klangfarben die Zuhörerinnen und Zuhörer vollends in den Bann zu ziehen. In den beiden schnellen und virtuosen Passagen der beiden Ecksätze, die von den Solistinnen und Solisten dieses Werkes alles abverlangen, zeigte Haudenschild ihr stupendes Können.

Emilie Haudenschild hat sich in den vergangenen Jahren in der Ausbildung von begabten jungen Musikerinnen und Musiker über die Grenzen hinaus einen grossen Namen gemacht. Es wäre wunderbar, wenn sie – trotz dieser wervollen Ausbildungsarbeit – in Zukunft öfters solistisch zu hören wäre.

Im dritten Teil des Konzertes spielte das Ensemble Montalegre die Serenade in E-dur, Op. 22 von Antonin Dvorak. Dieses Werk stellt für jedes Streichorchester eine grosse Herausforderung dar. Bei der Interpretation führte Gharabekyan, der selbst ein virtuoser Geiger ist, das Ensemble mit exakter Gestik: manchmal zurückhaltend, dann wieder fordernd. Die Interpretation war in sich stimmig und sehr gelungen. Mit einem langen Applaus würdigte das zahlreich erschienene Publikum die Leistungen der Musikerinnen und Musiker.

thistrWeihnachtskonzerte in Pfeffingen 1.12. und in Birsfelden 2.12.2012