My Blog

Weihnachtskonzerte vom 5./6. Dezember 2009 in Birsfelden und Reinach

Am Samstag spielte das Ensemble Montalegre das alljährliche Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche Birsfelden. Auf dem Programm standen Werke von Purcell, Vivaldi, Villa-Lobos, Boccherini und Bach.
Der Basler Verein „Freunde von Lar das Crianças Montalegre“ hat sich zum Ziel gesetzt, die in einem Armenviertel von Recife gelegene Kinderkrippe gleichen Namens zu unterstützen. Die Einnahmen, die aus den Spenden dieser Weihnachtskonzerte hervorgehen, sind Teil der Unterstützung, mit welcher der Verein die Kinderkrippe unterstützt. Da alle Musikerinnen und Musiker unentgeltlich spielen, kommt der gesamte Betrag vollumfänglich den rund 60 Kindern zugute.
Zur Eröffnung erklangen die Fantasien No. 6 und 7 von Henry Purcell. Anschliessend folgte Vivaldis Flötenkonzert „La tempesta di mare“, in welchem der Solist João Bastos seine Aufwartung machte. Danach stand ein Werk des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos auf dem Programm: die Aria Cantilena aus den Bachianas Brasileiras No 5. Wir kamen in den Genuss einer Bearbeitung für Oboe d’amore und Orchester, und mit Isaac Jérônimo Duarte stand ein Solist auf der Bühne, der die melancholischen und sehnsüchtigen Melodien des Südamerikaners hervorragend zur Geltung brachte. Es war ein wunderbarer Ausflug in eine andere Welt.
Der dritte Satz des nächsten Werkes – Quintett op. 13 – brachte ein Aha-Erlebnis. Jeder kennt dieses Stück, aber wer hätte es Luigi Boccherini zugeschrieben? Die Celli boten in diesem Stück herrliche Klangbilder und konnten für einmal etwas in den Vordergrund treten.
Zum Abschluss des Konzertabends stand von J.S. Bach das zweite Brandenburgische Konzert auf dem Programm. Mit Philippe Litzler, Trompete, Isaac Jérônimo Duarte, Oboe, João Bastos, Flöte und Jean-Paul Garot, Violine standen vier Solisten auf der Bühne, die sich gut kennen und bestens harmonieren. Im letzten Satz zeigten alle Musiker nochmals, was in ihnen steckt und wurden mit kräftigem Applaus belohnt. Als Zugabe kamen wir gleich nochmals in den Genuss des letzten Satzes von J.S. Bach.
Einmal mehr war es ein gelungenes Konzert und eine wunderbare Einstimmung auf Weihnachten. Beschwingt verlasse ich die Kirche und hoffe, dass ich auch nächstes Jahr wieder dabei sein kann.

thistrWeihnachtskonzerte vom 5./6. Dezember 2009 in Birsfelden und Reinach