My Blog

Weihnachtskonzerte vom 6./7. Dezember 2008 in Pratteln und Birsfelden

Konzertkritik von Luzia Jaeger im Birsfelder Anzeiger vom 11.12.08

Die Freunde von Lar das Crianças Montalegre haben zum Weihnachtskonzert geladen – und wir sind gekommen. Am vergangenen Sonntag, 07.12. spielte das Ensemble Montalegre mit der Solistin Emilie Haudenschild in der fast bis zum letzten Platz besetzten katholischen Kirche Birsfelden. Den Einstieg ins Konzert bot das Ensemble mit Adagio und Fuge c-moll von W.A. Mozart. Das Stück demonstrierte eindrücklich die klangliche Ausgewogenheit des Ensembles, das aus professionellen Musikerinnen und Musikern besteht, die unentgeltlich für die Kinderkrippe Lar das Crianças Montalegre in Brasilien spielen. 
Nach einer kurzen Begrüssung von Ronald Wiedemann folgten die berühmten Jahreszeiten von Antonio Vivaldi. Mit liebevoller Theatralik las Monica Provenzano das einführende Sonett zu den jeweiligen Jahreszeiten in italienischer Sprache vor.
Ab der ersten Note war das Publikum von Emilie Haudenschilds Interpretation der Jahreszeiten gefesselt. Die intensive Auseinandersetzung zwischen der Solistin und dem Ensemble war sichtlich spürbar. Beim Vogelkonzert im Frühling horchte man sofort auf: Der Dialog zwischen den Soloviolinen war so fein und zart, dass man den Eindruck bekam, kaum atmen zu dürfen. Der Frühling wurde derart gekonnt inszeniert, dass jemand aus der Zuhörerschaft offenbar einen Anfall von Heuschnupfen bekam. Was Musik alles vermag! Der Sommer, der düster und schwer begann, wurde vom Orchester meisterhaft interpretiert. Die drückende Hitze, die flirrende Luft, der klagende Hirte und im Finale das Gewitter liessen die Zuhörerschaft das kalte Wetter draussen vergessen. Der Herbst spann den Bogen von der Solovioline zum Cello – die intime Zwiesprache liess uns vermuten, dass diese Musiker nicht zum ersten Mal gemeinsam auftreten. Der meditative zweite Satz des Herbstes lud zum Träumen ein; das Cembalo brachte die letzten Blätter zum Fallen, bevor im letzten Teil der Winter mit klirrender Kälte einbrach. Mit einem fulminanten Schluss verabschiedete sich Emilie Haudenschild vom restlos begeisterten Publikum.
Zum Abschied spielte das Ensemble nochmals ein Stück von W.A. Mozart: das Divertimento in D-Dur. Das Stück mit einem energischen und eingängigen Prestoschluss überzeugte das Publikum ebenfalls – und dieses wurde in der Zugabe mit dem dritten Satz von Mozarts Divertimento belohnt.
Vielen Dank, liebe Freunde von Lar das Crianças Montalegre. Vielen Dank, dass wir jedes Jahr mit solch meisterhafter Musik verwöhnt werden. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

thistrWeihnachtskonzerte vom 6./7. Dezember 2008 in Pratteln und Birsfelden